Zucchininudeln mit Paprikasauce

Paprikasauce

Paprika sind reich an Inhaltsstoffen. Sie besitzen große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink, Calcium und viele Vitamine. Neben Vitamin A und B sind in Paprika besonders viel Vitamin C enthalten. Definitiv ein Grund mal wieder etwas mit Paprika zu kochen. Zeit also für eine leckere und schnell zubereitete Paprikasauce. 

Zutaten (2 Personen)

2 rote Paprika
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
50 g Cashewnüsse
1 EL Speisestärke
150 ml Mandelmilch
2 EL Pinienkerne
Salz und Pfeffer
2 Zucchini

 

Zubereitung

Zuerst die Paprika in große Stücke schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Die Paprika mit  1 EL Öl und Salz bestreuen und bei 200 Grad Umluft im Ofen backen, bis sie ganz weich sind.

Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und mit Öl in einem Topf glasig dünsten.

Anschließend in meinem Mixer Zwiebel, Cashewnüsse, Paprika, Speisestärke und Mandelmilch mixen.

Die Sauce in einem Topf nochmal kurz aufkochen lassen. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, nochmals etwas Mandelmilch hinzugeben.  Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Statt der Pinienkerne kannst du auch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne verwenden.

Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider in schmale Streifen schneiden. Die Zucchininudeln in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen.

Die Nudeln auf zwei Teller verteilen, die Soße darüber geben und die Pinienkerne darüber streuen.

Die Paprikasauce schmeckt auch sehr gut mit glutenfreien Maisnudeln.

SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER

* indicates required


Some Green Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*