Veganes Curry mit grünem Spargel und Zwetschgen

Veganes Curry mit Spargel und Zwetschgen

Vor einigen Wochen hat eine sehr langjährige und enge Freundin von mir geheiratet. Und was macht man so auf Hochzeiten? Na klar, essen! Und da mich der Hauptgang: veganes Curry mit grünem Spargel und Zwetschgen so begeistert hat, musste ich es nachkochen. Es schmeckt nicht 100 % wie das Original, aber es kommt dem ganzen schon sehr nahe. Eigentlich wurde das vegane Curry zusammen mit Sesamtofu serviert. Mir wurden von allen Seiten bestätigt wie lecker dieser Sesamtofu nur sei. Aber da ich nun mal eine abgrundtiefe Abneigung gegen Tofu habe, habe ich ihn nicht gegessen und natürlich auch nicht mit ins Rezept aufgenommen. Wie steht ihr so zu Tofu? Lecker oder eher bäääääähhhhhhh?

Spargel hingegen mag ich mittlerweile richtig gerne. Vor ein paar Tagen habe ich mir wieder eine Spargelsuppe gekocht und festgestellt wie lecker Spargel eigentlich ist.

Zutaten (2 Portionen)

1 Bund grüner Spargel
1 Knoblochzehe
1 Zwiebel
2 Zwetschge
1 TL Rapsöl
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
100 ml Gemüsebrühe
½ TL Garam Masala
1 TL Curry
1 TL Kurkuma
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Spargel putzen und die holzigen Enden abschneiden. Etwa 8 Minuten in Salzwasser kochen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Zwetschgen ebenfalls schälen und in kleine mundgerecht Stücke schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Zwetschgen darin kurz anbraten. Gemüsebrühe, Kokosmilch und Gewürze hinzugeben und etwa 5 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Spargel in 2 cm große Stücke schneiden und hinzufügen und nochmals 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu schmeckt Reis sehr gut.

veganes Curry mit Spargel

Some Green Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*