Veganer Hirsesalat mit Süßkartoffel, Granatapfel und Rucola

Veganer Hirsesalat mit Granatapfel und Ruccola glutenfrei

Gerade erst gegessen und schon ist das Rezept auf dem Blog. Das nenne ich mal schnell. Mittlerweile bin ich ein ziemlicher Hirseliebhaber geworden und probiere so allerlei Hirserezepte aus. Heute gab es diesen wunderbaren Hirsesalat mit Süßkartoffel, Granatapfel und Rucola. Jetzt habe ich endlich eine Alternative zu meiner geliebten italienischen Hirsepfanne. Die esse ich meistens mehrmals wöchentlich. Was ist euer liebstes Hirserezept?

Zutaten Salat

150 g Hirse
½ Granatapfel
30 g Rucola
1 Süßkartoffel
1 TL Rapsöl
1 Prise Salz
2 EL Pinienkerne

Zutaten Dressing

1 EL Rapsöl
2 TL Senf
2 EL Granatapfelsaft
1 EL Balsamico (weiß)
½ – 1 TL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Hirse nach Verpackungsanweisung kochen (Ich verwende immer lieber Gemüsebrühe, statt Wasser). Süßkartoffel schälen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Mit Rapsöl und Salz vermengen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Süßkartoffelstücke auf das Backblech geben und etwa 20 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Den Rucola waschen und trockenschleudern. (Ich habe relativ wenig Rucola genommen, aber ihr könnt auch mehr nehmen. Oder statt Rucola geht auch Spinat und ich denke Feldsalat würde auch gut dazu passen).

Den Granatapfel auspressen und die Kerne separieren.

Für das Dressing alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die abgekühlte Hirse mit Rucola und Granatapfelkerne vermischen. Mit Süßkartoffelstücken und Pinienkerne belegen und das Dressing darüber geben. (Ich mag immer ein bisschen mehr Dressing, darum habe ich die doppelte Menge gemacht, aber die angegebene Menge ist völlig ausreichend. Wenn ihr aber auch eher gerne viel Dressing mögt, würde ich euch die doppelte Menge empfehlen)

Veganer Hirsesalat mit Granatapfel und Süßkartoffel somegreenlife

 

 

 

Some Green Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*