veganer Flammkuchen mit Lauch

veganer Flammkuchen mit Lauch

Letzte Woche habe ich euch ein Rezept für vegane Sour Cream gezeigt. Zudem habe ich festgestellt, dass, das vegane Flammkuchen Rezept bei euch sehr gut ankam. Ein wichtiger Bestandteil von Flammkuchen ist Sauerrahm. Heute backen wir also einen veganen Flammkuchen mit Lauch und verwenden dafür die vegane Sour Cream und den veganen Käse. Das letzte Mal habe ich Fertig-Pizza Teig verwendet. Den könnt ihr natürlich wiederverwenden. Allerdings ist selbstgemachter Teig zum einen sehr viel gesünder und zum anderen schmeckt dieser auch viel besser. Ich hoffe ihr findet das Rezept genauso lecker wie ich und wünsch euch viel Spaß beim nachbacken.

Zutaten

200 g Dinkelmehl
½ Päckchen Trockenhefe
1 Prise Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
100 ml Wasser
2 EL Olivenöl
1 Lauchstange

Zubereitung

Dinkelmehl, Hefe, Salz und Kokosblütenzucker miteinander vermengen. Wasser und Olivenöl hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu klebrig ist noch etwas Mehl hinzugeben. Den Teig etwa 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Den Lauch waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Teig dünn ausrollen. Zuerst mit Sour Cream bestreichen, anschließend den veganen Käse darüber geben. Den Lauch darüber streuen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Den Flammkuchen im vorgeheizten Backofen etwa 20 – 25 Minuten backen bis die Oberfläche leicht knusprig und gebräunt ist. (Wenn der Lauch zu braun wird, den Flammkuchen mit Alufolie abdecken). Frisch und heiß genießen.

veganer Flammkuchen mit Lauch

 

SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER

* indicates required


Some Green Life

2 comments

  1. Der Flammkuchen sind richtig lecker aus. 🙂 Ich habe einmal ein Flammkuchenrezept probiert und es ist kläääglich gescheitert. 😀 Aber naja, vielleicht habe ich mit deinem mehr Glück.
    Drück mir die Daumen.

    Wishes, Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*