Vegane Kokos-Ananas Muffins ohne Zucker

Vegane Kokos-Ananas Muffins ohne Zucker

Muffins ganz ohne Zucker. Als ich sie das erste Mal gebacken habe, habe ich alle 10 Stück auf einmal gegessen. Okay, sie sind jetzt auch nicht sonderlich groß. Statt Ananas und Kokosflocken, könnt ihr auch Äpfel und Zimt verwenden. Schmeckt ebenfalls unglaublich lecker.

Zutaten (10 Muffins)

  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 40 g Dattelsüße
  • 1 EL Rapsöl
  • 150 – 200 ml Hafermilch
  • 200 g Ananas
  • 2 EL Kokosraspeln

Zutaten

In einer großen Schüssel Dinkelmehl, Backpulver, Natron und Dattelsüße vermischen. Kokosflocken, Rapsöl und Hafermilch hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig rühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, da die Ananas beim Backen Feuchtigkeit abgibt. Deshalb etwas vorsichtig mit der Hafermilch.

Ananas schälen und in kleine Würfel schneiden und zu dem Teig geben. Nochmals alles verrühren. Teig in Muffin-Förmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen auf 175 Grad Umluft etwa 20-25 Minuten backen.

Vegane Kokos-Ananas Muffins ohne Zucker

Some Green Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*