Schokoladensauce

IMG_5096

Schokoladensauce muss nicht ungesund sein. Es kommt auf die Zutaten an. In Kakao kommen sogenannte Flavanole vor, die die Blutgefäße elastischer machen und leicht blutdrucksenkend wirken. Die meisten Flavanole stecken in dunkler Schokolade. Denn sie enthält mindestens ca. 60 Prozent Kakaomasse. Umso höher der Kakaoanteil, umso gesünder.
Rohkakaopulver wird anders als herkömmlicher Kakaopulver nicht geröstet, sondern nur leicht fermentiert, schonend getrocknet und abschließend fein gemahlen. Dabei behält der Kakao eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

Verwendest du also statt Milchschokolade und Backkakao lieber dunkle Schokolade und Rohkakao, musst du überhaupt kein schlechtes Gewissen haben.

Zutaten

200 ml Wasser
3 TL Rohkakao
200 g Zartbitterschokolade

IMG_5101

Zubereitung

Wasser zusammen mit Kakao und Zucker in einem Topf kurz aufkochen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade hinzugeben. Unter ständigen Rühren die Schokolade schmelzen.

IMG_5108

Some Green Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*