Vegan raspberry muffins with oats

vegane Himberrmuffins mit Haferflocken

Who doesn’t like muffins? So, there is no muffin recipe on this blog. I can’t believe it. Definitely time for a vegan raspberry muffin recipe, right? Happy baking!

Ingredients (serves 6 big size, 12 normal size)

50 grams oats
200 gram spelt flour
80 grams coconut sugar
2 tsp baking powder
100 ml rapeseed oil
200 ml water (lukewarm)
150 grams raspberries (deep-frozen)

Method

Preheat oven to 340º F / 170 ° C.

Mix dry ingredients in a large bowl. Add rapeseed oil and water and mix it. Then, add raspberries, stirring gently just to combine.

Fill 12 muffin liners (normal size) or 6 muffin liners (big size) to the brim. Bake for 25 minutes or until a toothpick comes out mostly clean.

Himbeermuffins vegan mit Haferflocken

Some Green Life

2 comments

  1. Hi Ramona,
    hast du schon mal über die Zuckeralternative Zuckerrübensirup nachgedacht? Ich verstehe nicht, warum der immer so verschmäht wird. Wird in Deutschland angebaut, ist super gesund, enthält viele Mineralien, ist vegan und viel, viel nachhaltiger als z.B. Kokosblütenzucker. Ich persönlich liebe den Karamellgeschmack und ziehe ihn allen anderen Zuckersorten vor. Besonders im Herbst/Winter in Kombination mit Schokolade echt ein Gedicht!
    Ich könnte mir diese Muffins auch super damit vorstellen…
    Grüße,
    Jenny

    1. Hallo Jenny,

      puh ich bin ehrlich gesagt immer ein bisschen überfordert mit der Entscheidung ob diese ganzen Zuckeralternativen gesund sind oder eher nicht. Da ich versuche mich nach dem Clean Eating Prinzip zu ernähren, versuche ich somit auf möglichst industriell hergestellte Produkte zu verzichten. Und darunter würde dann auch Zuckerrübensirup fallen. Obst und Trockenobst sind einfach eine natürlich Süße. Und ich habe jetzt schon einiges damit gebacken und auch Marmelade gekocht und das hat ganz gut geklappt.
      Liebe Grüße an dich 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*